Erfreut zeigt sich der Vorsitzende der CDU Hainburg, Jürgen Harrer, dass die Einfahrt an der Sammelstelle in Hainstadt saniert wurde. „Nun können auch Fußgänger und Radfahrer wieder trockenen Fußes in die Sammelstelle kommen“, sagte Harrer. Er betonte, dass die CDU damit ihr erstes Wahlversprechen aus dem Kommunalwahlkampf umgesetzt hat. „Es gab aufgrund der intensiven Nutzung der Sammelstelle gerade im Bereich der Einfahrt viele Schlaglöcher. Einige Bürgerinnen und Bürger haben sich bei uns völlig zurecht über diesen Mangel beschwert und wir haben hier gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten Alexander Böhn nach einer Verbesserung gesucht“, so Harrer.  

„In Eigenleistung durch den Bauhof wurde die Entwässerung neu angelegt und das bestehende Gebäude eingefasst. Im Zuge der Asphaltierung des Feldweges zu den Sportstätten war es möglich, kostengünstig diesen Bereich mit zu asphaltieren“, erklärte Böhn. „So haben wir nun einen sicheren Einfahrtsbereich zur Sammelstelle und das Lob an den ersten Öffnungstagen zeigt, dass wir uns hier zur richtigen Zeit am richtigen Ort für unsere Bürger eingesetzt haben.“

 

http://www.cdu-hainburg.de/wp-content/uploads/2017/06/katzenfeld-strasse.jpg