Hainburger CDU wählt mit großer Geschlossenheit neues Vorstandsteam

1. Dezember 2017

 

Harrer einstimmig als Vorsitzender bestätigt – CDU sieht Hainburg auf sehr gutem Weg – über 200 Mitglieder

Die Hainburger CDU hat am vergangenen Mittwochabend in der Gaststätte „Zum Löwen“ ein neues Vorstandsteam gewählt. Unter der Sitzungsleitung des Landtagsabgeordneten Hartmut Honka aus Dreieich bestätigten die Mitglieder im voll besetzten Versammlungssaal Jürgen Harrer einstimmig als ihren Vorsitzenden. Ihm zur Seite stehen seine Stellvertreter Lukas Buhl und Christian Spahn. Mitgliederbeauftragte ist künftig Christina Pittorf, Schriftführer Horst-Martin Kruck. Als Schatzmeister wählten die Mitglieder Volker Jäkel. Die Beisitzer Altan Benzer, Jonas Bessel, Benjamin Brettinger, Ingo Fettel, Marco Friedel, Arne Göhler, Rainer Heller, Markus Herdt, Saskia Luck, Petra Merget, Norbert Scherer, Gabriele Staab und Claudia Troha komplettieren den Vorstand.

„Wir haben ein starkes Vorstandsteam, das die Arbeit der CDU-Fraktion eng begleitet und die Parteiarbeit vorantreibt. Und ich danke allen, die die beiden vergangenen Jahre hart und erfolgreich für unsere Gemeinde gearbeitet haben. So haben wir in den vergangenen beiden Jahren wichtige Erfolge erzielen können: Die CDU gewann die Kommunalwahl mit 51,2 Prozent und stellt die Mehrheit in der Hainburger Gemeindevertretung. Alexander Böhn wurde Kandidat für die Nachfolge von Ehrenbürgermeister Bernhard Bessel, die Bürgerinnen und Bürger wählten ihn mit 62,1 Prozent zum neuen Bürgermeister. Christian Spahn komplettiert als Erster Beigeordneter die sehr gute Verwaltungsspitze in Hainburg. All dies ist die Basis für unsere erfolgreiche Arbeit, mit der wir auch künftig Hainburg positiv entwickeln wollen“, erklärte Harrer.

So habe die CDU Hainburg in den vergangenen Monaten sehr viele Projekte verwirklichen oder anstoßen können. „Wir haben bereits viele Punkte unseres Kommunalwahlprogramms umgesetzt, angefangen von der Schaffung weiterer Bauplätze in der neuen Ortsmitte, der Sanierung des Brachgeländes am Bahnhof, der Erweiterungsarbeiten in diversen Kindertagesstätten, den Start des Architektenwettbewerbs für den Rathaus-Neubau, der Reaktivierung des Hainstädter Gewerbegebiets bis hin zu diversen Naturschutzprojekten, beispielsweise der Renaturierung des Mühl- und Werniggrabens. Gebühren und Steuern bleiben in Hainburg stabil, die Finanzlage ist sehr gut und Hainburg quasi schuldenfrei. Wir sind in Hainburg auf dem absolut richtigen Weg“, betonte der CDU-Vorsitzende.

Als wichtige Zukunftsprojekte nannte Harrer den weiteren Ausbau der Plätze in den Kindertagesstätten, die Investitionen in die Schulbetreuung, den Rathausneubau und Angebote für betreutes Wohnen insbesondere für Senioren. „Wir haben viel geleistet und haben erfolgreich für unser Hainburg gearbeitet. Auf diesen Lorbeeren werden wir uns aber nicht ausruhen, sondern unsere Gemeinde gemeinsam mit allen Verantwortlichen im Rathaus weiter zukunftsgerecht aufstellen“, so Harrer. Abschließend dankte er der Jungen Union Hainburg um ihren Vorsitzenden Lukas Buhl für die sehr gute Zusammenarbeit. „Ihr seid die Zukunft der Hainburger CDU. Die Union in Hainburg hat viele junge Menschen, die sich für christdemokratische Politik engagieren wollen. Zusammen mit den erfahrenen Kräften haben wir einen tollen Mix im Vorstand, der alle Altersgruppen abdeckt und der Garant dafür ist, dass sich unsere weit über 200 Mitglieder in Hainburg gut vertreten fühlen“, sagte Harrer.

 

Bild copyright Axel Hampe


 

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen