„… die Gemeinde in unserem Sinne verändern“ – für SPD scheint Bürgerwille wieder mal egal

„… die Gemeinde in unserem Sinne verändern“ – für SPD scheint Bürgerwille wieder mal egal

 

Das ist der große Unterschied zwischen CDU und SPD/Grüne in Hainburg: Während die CDU Hainburg eine ideologiefreie und bürgerorientierte Politik für eine gute Zukunft unserer Gemeinde macht, zeigen SPD Hainburg und Grüne Hainburg, was sie wollen: Hainburg „in deren Sinn“ verändern, wie aktuell auf einem SPD-Post zu sehen: Die SPD glaubt zu wissen, was die Bürger wollen und entscheidet über deren Köpfe hinweg. Wie so oft geschehen, zuletzt bei der SPD-Forderung zum Ausbau des Kapellenwegs. Oder in den SPD-Bemerkungen zum Haushalt, in der gegen eine Partnerschaft von Gemeinde und kirchlichen Trägern beim Thema Kindertagesstätten gewettert wurde. Oder die Grünen, die beispielsweise Eigentümern von Grundstücken gerne vorschreiben würden, was sie auf ihrem Grund und Boden pflanzen oder auch entfernen dürfen – was die CDU abgelehnt hat.

Deshalb: keine Zeit für Experimente! Hainburg geht es sehr gut. Wir brauchen kein „rot-grünes Hainburg der Bevormundungen“, sondern stabile Verhältnisse für eine weiterhin gute Entwicklung.

Am 14. März deshalb Ihre Stimme für die CDU Hainburg!