Die mit absoluter Mehrheit regierende CDU ist für einen hauptamtlichen Ersten Beigeordneten neben dem Bürgermeister.

4027 Hainburger von etwas über 11.000 Wahlberechtigten wählten. Davon stimmten 1212 für die Schaffung der neuen Position und 2790 dagegen. Damit fehlten den Gegnern nur 28 Stimmen für die notwendige Mehrheit (25 Prozent der Stimmberechtigten).

VIELEN DANK AN ALLE, DIE VON IHREM STIMMRECHT GEBRAUCH GEMACHT UND MIT „NEIN“ GESTIMMT HABEN!

http://www.cdu-hainburg.de/wp-content/uploads/2017/06/aktuelles.jpg